Nagelhaut entfernen – ohne Schaden

Nagelhaut entfernen wird oftmals als notwendiges Übel betrachtet, damit die Fuß- und Fingernägel gepflegt aussehen. Doch eigentlich erfüllt die Nagelhaut eine wichtige Schutzfunktion um deine Nägel vor Krankheiten zu schützen. In diesem Beitrag erfährst du daher wie du deine Nagelhaut entfernen kannst ohne ihr großen Schaden zuzufügen.

Die Schutzfunktion der Nagelhaut

Die Nagelhaut schützt die Wurzel des Nagels und verhindert auf ganz natürliche Art und Weise, dass Keime oder Erreger eintreten können. So wird bspw. die Gefahr für Nagelpilz-Erkrankungen erheblich minimiert. Damit die Nagelhaut ihre Schutzfunktion erfüllen kann ist es wichtig, dass du diese nicht beschädigst und gut pflegst.

In 4 einfachen Schritten die Nagelhaut entfernen

  1. Weiche deine Hände ein, damit die Nagelhaut weich wird
  2. Je weicher deine Nagelhaut wird, desto einfacher lässt sie sich entfernen. Um dieses Ziel zu erreichen, gönnst du deinen Händen ein Handbad. Anschließend sollte deine Nagelhaut deutlich aufgeweicht sein. Mit speziellen Nagelhautentfernern kannst Du den Vorgang noch beschleunigen.

  3. Lege dir ein Rosenholzstäbchen bereit
  4. Beim Entfernen der Nagelhaut solltest Du keine spitzen Gegenstände verwenden. Aus diesem Grund eignen sich Rosenholzstäbchen besonders gut. Sie haben eine abgeflachte Seite mit der du die Nagelhaut gut zurückschieben kannst.

  5. Schiebe die Nagelhaut langsam und vorsichtig zurück
  6. Nimm nun das Rosenholzstäbchen und fange langsam und vorsichtig an die Nagelhaut zurückzuschieben. Fange dabei leicht vor dem Beginn der Nagelhaut an und schiebe in kurzen Intervallen die Haut von der Spitze hin in Richtung Nagelwurzel. Dabei stellst du fest, dass sich auf deinem Rosenholzstäbchen weiße Krümelchen sammeln. Das ist ein Teil der abgelösten Nagelhaut. Wenn du relativ viel überstehende Nagelhaut hast, kannst du diese noch mit einer Nagelhautzange vorsichtig entfernen. Achte aber darauf, dass du dabei die Haut nicht einreißt und zu viel entfernst.

  7. Creme deine Hände ein
  8. Damit dein Nagel nach der Entfernung der Nagelhaut auch weiterhin gepflegt aussieht und du eine schöne Nagelhaut bekommst, solltest du deine Hände mit einer pflegenden Handcreme eincremen. Für schöne, glänzende Nägel kannst du diese auch mit einem Nagelöl einmassieren.

So solltest Du niemals deine Nagelhaut entfernen

Damit du die Nagelhaut nicht beschädigst, gibt es beim Entfernen einige Dinge, die du auf keinen Fall tun solltest:

  • Verwende keine Schere!
  • Verwende kein Messer!
  • Knabber die Nagelhaut nicht ab!
  • Entferne die Nagelhaut nicht zu tief!

Wie oft sollte man die Nagelhaut entfernen?

Damit die Nagelhaut ihre Schutzfunktion für die Nagelwurzel weiterhin erfüllen kann und durch das Entfernen nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird, solltest du sie maximal einmal pro Woche wieder vorsichtig zurückschieben.