Nagel entfetten – Einfach mit diesen Tricks

Egal ob UV Nagellack, UV Gel oder normaler Nagellack bei all diesen Nagelverschönerungen möchte man, dass diese besonders lange halten. Aus diesem Grund empfehlen Profis vor dem Auftragen die Nägel zu entfetten. In diesem Beitrag zeigen wir dir worauf du achten solltest und wie du das ganz einfach selbst machen kannst.

Warum eigentlich den Nagel entfetten?

Auch auf der Oberfläche deines Nagels bilden sich eine leichte, normalerweise nicht störende „Fettschicht“. Du merkst das, wenn du mit dem Finger über deine Nägel fährst und sich das schön glatt anfühlt.
Diese Fettschicht ist eigentlich auch nichts schlimmes. Im Gegenteil, denn sie bildet einen Schutzschild und schützt deinen Nagel so auf natürliche Weise.

Wenn du allerdings Nagellack aufträgst, der möglichst lange halten soll ist es besser die Nägel zu entfetten. Denn das natürliche Schutzschild des Nagels sorgt auch dafür, dass der Nagellack nicht so fest auf den Nägeln hält, wie du es denn gerne hättest.

Nägel entfetten mit reinem Alkohol

Deine Nägel kannst du ganz einfach mit reinem Alkohol entfetten. Diesen kannst du in der Apotheke problemlos kaufen. Vielleicht hast du ja auch bereits einen zuhause für die Desinfektion von Wunden.
Gebe dazu etwas von dem Alkohol – nicht zu viel – auf ein Wattepad und reibe deine Nägel damit ein. Schon nach kurzer Zeit solltest du merken, dass deine Nägel deutlich trockener werden.

Nagel entfetten mit Nagellackentferner

Auch ein Nagellackentferner eignet sich hervorragend zum Entfetten der Nägel. Achte dabei aber darauf, dass es sich um einen Nagellackentferner handelt, der keine zusätzlichen Öle zur Pflege der Nägel beinhaltet. Es spielt dabei übrigens keine Rolle ob der Nagellackentferner Aceton-haltig ist oder nicht.
Gebe auch hier wieder etwas von dem Nagellackentferner auf ein Wattepad und reibe deine Nägel damit ein. Auch hier solltest du nach wenigen Minuten merken, dass deine Nägel deutlich trockener werden.

Nägel entfetten mit speziellem Nagelentfetter


Mittlerweile gibt es auf dem Markt auch eine Vielzahl an speziellen Nagelentfettern. Diese beinhalten in der Regel Aceton und Alkohol. In den meisten Nagelstudios werden diese Nagelentfetter angewendet.
Auch hier ist die Anwendung kinderleicht. Gebe wie beim reinen Alkohol und dem Nagellackentferner einfach ein wenig auf ein Wattepad und reibe deine Nägel damit ein. Nach wenigen Minuten sind deine Nägel dann entfettet.

Diese Punkte solltest du beim Entfetten der Nägel unbedingt beachten

Nachdem du nun weißt, wie du ganz einfach deinen Nägel entfetten kannst, gibt es noch ein paar Dinge, die du auf jeden Fall beachten solltest.

  • Verwende nicht zu viel von Alkohol, Nagellackentferner oder Nagellackentfetter
  • Achte darauf, dass diese Mittel nicht in offene Stellen gelangen
  • Pflege deine Nägel ordentlich

Insbesondere der letzte Punkt ist sehr wichtig. Da du beim Entfetten die natürliche Schutzschicht deines Nagels entfernst, ist dieser natürlich auch anfälliger. Außerdem wird dem Nagel durch das Auftragen der Mittel Feuchtigkeit entzogen, welche absolut wichtig ist für gesunde Nägel.
Gönne deinen Nägeln daher zwischendurch eine kleine Erholungspause und pflege sie ordentlich mit entsprechenden Pfegeölen und Cremes. So bleiben deine Nägel dann auch ohne haltbaren Nagellack schön.