Ab wann Nagellack tragen?

Oftmals stellt sich die Frage ab wann man eigentlich Nagellack tragen kann oder vielleicht auch erst darf. Denn auch die Jüngsten unter uns sollen für besondere Anlässe mal in den Genuss schöner Nägel kommen. Die Fragen ab wann Nagellack getragen werden darf, ob es bestimmte Altersbeschränkungen dabei gibt und worauf man am besten bei Kindern achten sollte, werden in diesem Beitrag geklärt.

Ab wann darf man Nagellack tragen?


Grundsätzlich gibt es keine (bekannte) Altersbeschränkung für Nagellack. Das heißt, dass das Alter ab welchem das eigene Kind Nagellack tragen darf im Ermessen der Eltern liegt. Welches Alter hierfür das richtige ist muss immer im Einzelfall betrachtet werden und lässt sich nicht pauschal sagen.
Auch der Verkauf von Nagellack unterliegt keiner bestimmten Altersbeschränkung. Trotzdem gilt es natürlich auch hier zu beachten, dass das eigene Kind zumindest schon beschränkt geschäftsfähig ist, also mindestens das 7. Lebensjahr beendet hat.

Wann weiß ich ob mein Kind Nagellack tragen darf

Wie bereits erwähnt liegt diese Entscheidung immer im Ermessen der Eltern und muss im Einzelfall betrachtet werden. Trotzdem gibt es ein deutliches Zeichen ob das Kind bereit ist Nagellack zu tragen oder nicht. Werden die Finger bei jeder Gelegenheit in den Mund gesteckt, abgelutscht und angeknabbert ist es vermutlich noch zu früh für Nagellack. Das liegt hauptsächlich aber daran, dass der Nagellack natürlich sehr viele giftige Stoffe enthält die dadurch in den Körper gelangen können. Zu viel davon ist natürlich alles andere als gesund – besonders in jungen Jahren.

Nagellack als Motivation einsetzen

Natürlich kann Nagellack bei kleinen Kindern nicht nur als modisches Accessoire getragen werden, sondern auch von gestressten Eltern zur Motivation eingesetzt werden. Denn haben die Kleinen erstmal bei Mama die tollen Farben entdeckt so kommt es oft vor, dass dann gequengelt wird bis man nach abgibt. Das muss natürlich nicht immer sein und eignet sich ideal dazu um Kompromisse einzugehen, denn jedes Kind hat irgendetwas was es überhaupt nicht leiden kann, aber nach Ansicht der Eltern unbedingt muss.

So gehören beispielsweise ein unliebsamer Besuch beim Zahnarzt, die regelmäßigen Impfungen, das Aufräumen des Zimmers oder auch das Aufessen von gehassten Speisen mit zu den Sorgen gestresster Eltern. Für Arztbesuche lässt sich Nagellack dann als Motivation auftragen, bei regelmäßigeren Dingen wie Mahlzeiten oder Zimmer aufräumen kann man auch hier einen Kompromiss schließen. Wenn das eigene Kind zum Beispiel 5x den Teller brav leer gegessen hat, bekommt es Nagellack aufgetragen.

Fazit

Ab wann Nagellack getragen werden darf wird vom Gesetzgeber (in Deutschland) nicht vorgegeben. Das kann in anderen Ländern abweichend sein. Trotzdem gibt es einige Möglichkeiten und Anzeichen um das richtige Alter herauszufinden bzw. auch um den Nagellack als Motivation für unliebsame Tätigkeiten herzunehmen.